Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

SKYTRAXX 2.1 05/2019 Update

Verfasser SKYTRAXX . 08.05.2019 0 Kommentare

SKYTRAXX 2.1 Update

Bei den Bildschirmseiten gibt es 3 neue Seiten zur Auswahl:

  1. Barogramm. Die Kurve zeigt den Höhenverlauf über eine Zeit von 120 Sekunden an. Die Zahl rechts (hier 80m) gibt den Höhenbereich der Kurve an. Es können zusätzlich 4 Felder frei definiert und in der Größe ausgewählt werden. Hilfreich ist diese Anzeige bei schwacher Thermik oder beim Hang Soaring.
     


     

  2. Querschnitt. Diese Seite zeigt die Lufträume in Flugrichtung als Draufsicht und in der unteren Hälfte die Lufträume als Querschnitt an. Die eigen Position ist als Dreieck Symbol dargestellt. Das Geländeprofil wird ebenfalls dargestellt. Mit den mittleren Tasten kann der Zoomfaktor verändert werden. Mit dieser Ansicht ist schnell zu Erfassen ob ein Luftraum Über- oder Unterflogen werden kann.

  3. Lufträume. Diese Seite zeigt die Lufträume als Draufsicht. Die Linie zeigt zum ausgewählten Luftraum. Die Entfernung zu diesem wird oben Links angezeigt. Mit den mittleren Tasten kann die Entfernung zu weiteren Lufträumen abgefragt werden. Lufträume in einem Radius von 20km werden erfasst. Im Feld Rechts wird jeweils die Ober- und Untergrenze sowie die Klasse des Luftraumes angezeigt. Die Überschrift zeigt den Namen des Luftraumes an. 2 Felder können frei belegt werden. Als Standardanzeige ist QNE vordefiniert. Das ist die Barohöhe die zur Überwachung der vertikalen Luftraumgrenzen herangezogen wird.

 

Höheneinstellung:
Das SKYTRAXX 2.1 gleicht die barometrische Höhe über die GPS-Höhe ab. Das ist eine zuverlässige Funktion und geht automatisch. Falls die Höhe am Startplatz doch nicht korrekt angezeigt wird hat man die Möglichkeit dort einen Wegpunkt zu setzen. Bei der Höhe des Wegpunktes gibt man die bekannte Höhe des Startplatzes ein. Jetzt stellt sich die MSL Höhe des SKYTRAXX jedesmal genau auf dies Höhe ein, vorausgesetzt man befindet sich innerhalb eines Radius von 300m zu diesem Wegpunkt.
 

Lufträume
Es ist nun zusätzlich möglich Lufträume im OpenAir Format einzulesen. Diese Funktion ist für spezielle Lufträume wie Vogelschutzgebiete oder sonstigen Lufträumen gedacht. Die Luftraumdaten aller Länder sind bereits auf dem SKYTRAXX gespeichert und können entweder auf unserer Webseite heruntergeladen und in den Ordner "airspaces" kopiert werden, oder direkt per WLAN aktualisiert werden. Die Aktivierungszeiten der Lufträume können nun berücksichtigt werden. Die passende Option in den Einstellungen fordert die mindestens wöchentliche aktualisierung der Daten.
 


Hindernisse
Um die Hindernis Datenbank zu aktualisieren kann diese von unserer Webseite heruntergeladen werden und in den Ordner "obstacles" kopiert werden. Das Aktualisieren kann auch via WLAN gemacht werden. Wurde bereits eine Internetverbindung über WLAN eingerichtet, prüft das SKYTRAXX nach dem Einschalten ob neue Daten vorhanden sind und weißt dann ggf. im monatlichen Rythmus automatisch darauf hin.

 

Sonstige Erweiterungen:

  • Es wurde eine Akkuanzeige beim Ausschalten des Gerätes hinzugefügt.
  • Bei der XXL Bildschirmseite kann nun auch Windrichtung und Windstärke ausgewählt werden.
  • Bei den Anzeigefeldern kam QFE und QNE hinzu.
  • Erweiterung der Zeitzonen.

Bugfixes:

  • Der WLAN Verbindungsaufbau wurde verbessert.
  • Bei der Hinderniswarnung wurde die Höhe beim Überfliegen nicht korrekt ausgewertet, dieser Fehler wurde behoben.
  • Die Gleitzahl wird nun korrekt angezeigt.

 

Schnellsuche SKYTRAXX 2.1 Update