Das SKYTRAXX 3.0 kann aufgezeichnete Flüge über eine WLAN-Verbindung direkt zu den gängigen XC-Servern hochladen.

Wenn ein WLAN-Stick am Gerät eingesteckt ist, erscheint unter Programme >Flugbuch nach Auswahl des gewünschten Fluges zusätzlich die Option Upload. Im Pilotenprofil ist festgelegt, auf welchen Server der Uplaod erfolgt. Nach Auswahl der Uplaod-Option gibt man Benutzername und Password für den Server ein. Danach lädt das SKYTRAXX den Flug zusammen mit den Daten aus dem aktiven Pilotenprofil auf den Server.

Grafische Darstellung der gesammelten Flugzeit sowie der Anzahl  von Flügen  nach Monaten pro Jahr. Mit >auf / >ab und >OK das gewünschte Jahr auswählen. Danach mit  >auf / >ab Zwischen Summe der Flugzeit und Anzahl der Flüge wechseln.

flugbuch 02

Das Skytraxx 3.0 speichert die aufgezeichneten Daten aller Flüge im geräteinternen Flugbuch. Sie lassen sich jederzeit analysieren, mit dem IGC-Player abspielen oder als Flugstatistik anzeigen. Die Speicherkapazität des internen Flugbuchs ist nahezu unbegrenzt und kann tausende von Flügen erfassen

Zur Fluganalyse >Menü >Flugbuch  oder >Programme >Flugbuch wählen.

Datum des Fluges wählen, danach >Flug analysieren >Flug abspielen oder >Upload wählen (Näheres zum Upload hier>).

Mit dem Pfeiltasten kann man bei der Fluganalyse die aufgezeichneten Daten durchblättern bzw. die grafische Darstellung des Fluges anzeigen lassen.

Alternativ lässt sich der Flug auch mit dem IGC-Player abspielen. Die Auswahl des Fluges erfolgt wie bei der Fluganalyse.

igc player 01

Ist der Flug einmal gestartet, lässt sich die Abspielgeschwindigkeit variieren. Dazu mit >Menü zur Steuerung des IGC-Players wechseln und wieder mit >Menü zurück zur Anzeige des Fluges.

igc player 02

 

Fluganalyse mit GoogleEarth

Für die Fluganalyse mit GoogleEarth kann das SKYTRAXX zusätzlich zu den Daten im IGC-Format KMZ-Dateien erstellen. Diese Option aktivieren: >Menü >Einstellungen >KMZ (GoogleEarth) wählen, ON wählen und mit >OK bestätigen.

Diese Option findet sich auf der zweiten Seite der Einstellungen im Modus Erweitertes Menü.

Bei Aktivierung der KMZ-Option finden sich im Flugspeicher jeweils zwei Dateien für jeden Flug (IGC und KMZ).

 

Externes Flugbuch / externe Fluganalyse

Alternativ zum internen Flugbuch kann man die Flugdaten auch mit externen Programmen wie z.B. SkytraxxControl, ParaFlightBook, MaxPunkte, AirTome usw. sammeln bzw. auswerten. Siehe dazu das Kapitel Anschlüsse & Speicher >.

Mit dem SKYTRAXX 3.0 kann man Musik wiedergeben. Diese muss als MP3-Datei im Verzeichnis „mp3“ auf dem Gerät gespeichert sein (näheres dazu im Kapitel Dateimanager >).

Beim Aufruf von >Programme >Musik erscheint entweder die zuletzt zusammen gestellte Wiedergabeliste oder die Meldung „leere Wiedergabeliste“. Die Wiedergabeliste editiert man durch längeres Drücken von >Menü. Nun kann man Titel hinzufügen oder löschen und die Liste speichern. Ist eine Liste gespeichert, erscheint im Hauptmenü zusätzlich der Menüpunkt „Musik“. Hier steuert man die Musikwiedergabe (Start, Pause Stop etc.).

Ist die Wiedergabeliste einmal gestartet, läuft die Musikwiedergabe unabhängig von allen übrigen Funktionen, also auch während des Fluges. Stoppen durch >Musik >Stop.

Mit dieser Funktion kann man „über die Karte fliegen“, z.B. um Luftraumgrenzen anzeigen zu lassen. Die Steuerung des Überflugs erfolgt durch Neigen des Geräts.

Rechts oben im Bildschirm erscheinen die Parameter des aktuellen Luftraum (Unter- bzw. Obergrenze und Luftraumklasse), unten links auf dem Bildschirm die aktuellen Geo-Koordinaten.

Mail Anhang 2

Funktioniert wie beim SmartPhone: der Bildschirm leuchtet in hellem Weiß.

dunkel