Hat man das Karten Widget für den Thermik-Assistenten eingerichtet (siehe Thermik-Assistent), kann das Skytraxx die Bidlschirmseite automatisch zum Thermik-Assistenten umschalten, sobald man im Steigen zu kreisen beginnt.

Der Thermik Assistent kann dabei automatisch erkennen, ob man lediglich ein Steigen nur kurzzeitig, oder z.B. beim Soaren im Geradeausflug durchfliegt, oder ob man im Steigen kreist. Dementsprechend schaltet das Gerät zum Thermik-Assistenten um oder verbleibt bei der aktuellenBilschirmanzeige.

Ebenso kann das SKYTAXX 3.0 beim Verlassen der Thermik wieder automatisch zur zuvor aktiven Bildschirmseite umschalten.

 

Einstellbar sind folgende Optionen mit >Menü >Einstellungen >Thermik Assistent:

  • Schwelle für die Drehrate: bestimmt, ab welcher Winkelgeschwindigkeit (Winkelgrad pro Sekunde) ein Kreis als Thermikkreis erkannt wird.
  • Ein Thermikkreis dauert in der Regel zwischen 12 und 20 Sekunden. Das entspricht einer Drehrate zwiscehn 40º/Sek und 18º/Sek. Da man zum Zentrieren aber auch immer wieder einmal ein Stück weit geradeaus fliegt, liegt eine praktikable Einstellung etwa bei 10º/Sek bis 15º/Sek.
  • Zeit für Thermik Erkennung: kreist man mit mindestens der oben eingestellten Drehrate, schaltet der Bildschirm nach der eingestellten »Zeit für Thermik Erkennung«  zum Thermik-Assistenten um.
  • In der Praxis hat sich eine etwas kürzere Zeit als diejenige für einen durchschnittlichen Thermikkreis bewährt, also ein Wert zwischen 10 und 15 Sekunden.
  • Zeit für Thermik Verlassen: hört das Steigen auf oder verläßt man die Thermik, schaltet das SKYTRAXX 3.0 nach der eingestellten Zeit zu der Bildschirmseite zurück, die zuvor aktiv war.
  • Zoom Stufe bei Thermik: wählt die Zoom-Stufe der Kartendarstellung. Sie sollte so gewählt sein, dass die letzten Thermikkreise inkl. Windversatz gut zu sehen sind, aber nicht zuviel »Spurensalat« die Anzeige.

20180320 21233020180320 213006