• Lautstärke: Einstellen der Lautstärke von Variopieps und Warntönen. Das Gerät speichert die gewählte Lautstärke ab.
  • Variometer: Einstellen der Parameter für das Vario. Siehe hierzu Variometer-Einstellungen sowie Funktion des Variometers.
  • Karte: Umfangreiche Einstellmöglichkeiten für den Kartenmodus. Näheres hierzu Siehe Einstellungen >Karte.
  • Strom sparen: Einstellungen zum Optimieren der Akkulaufzeit. Siehe Einstellungen >Strom Sparen.
  • Bildschirmseiten: Umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten für die Bildschirmanzeigen. Siehe hierzu Bildschirmseiten.
  • Piloten-Profile: Eingabe der persönlichen Daten für das Flugbuch. Siehe Piloten Profile sowie Eingabe von Buchstaben und Zahlen.
  • Zeitzone: Verschiebung der Ortszeit des aktuellen Fluggebietes gegenüber UTC. In Mitteleuropa ist dies im Winterhalbjahr UTC+1 und im Sommerhalbjahr UTC+2.
  • Sprache: Auswahl der Menüsprache.
  • Einheiten: Wahl zwischen °C/m und °F/Feet.
  • OLC-Faktoren: Faktoren für die Berechnung der XC-Punkte je nach Wertungssystem.
  • Koordinaten-Format: Auswahl des Formats für die Darstellung der Geo-Position.

shot12

  • KMZ (Google Earth): Für die Fluganalyse mit Google Earth kann das SKYTRAXX zusätzlich zu den Daten im IGC-Format KMZ-Dateien erstellen. Diese Option aktiviert bzw. deaktiviert das Erstellen der KMZ-Dateien.
  • Warnungen: Einstellung des Warnabstandes für die Lufträume und der Grenzwerte für G-Kraft- und Retterwurf-Warnung sowie Einstellung für die Höhenbegrenzung.
    Näheres hierzu siehe Einstellungen >Warnungen.
  • Werkseinstellung: Zurücksetzen aller Einstellungen auf Standardwerte.

Wählt eine Karte Manuell aus dem Verzeichnis der gespeicherten Karten aus.

shot14

  • Das SKYTRAXX 3.0 wählt automatisch die optiomale Karte für die aktuelle Region aus dem Kartenverzeichnis.

Verschiedene Einstellungen um Strom zu sparen und damit die Akkulaufzeit zu optimieren.

Für eine optimale Lesbarkeit aller im Flug wichtigen Informationen kann man beim SKYTRAXX 3.0 die Anzeige auf mehrere Bildschirmseiten aufteilen. In der Werkseinstellung sind bereits unterschiedliche Profile für Bildschirmseiten vordefiniert. Sie decken die meisten Anforderungen ab.

Ein wesentliches Merkmal des SKYTRAXX 3.0 ist die Möglichkeit, die Bildschirmanzeige sehr individuell zu konfigurieren und damit ganz auf die eigenen Vorlieben und Anforderungen anzupassen. So können z.B. Piloten mit Weitsichtigkeit einzelne Anzeigen sehr groß darstellen lassen, um beim Fliegen keine Brille tragen zu müssen.

Auch lassen sich Bildschirmseiten-Profile für spezielle Flugsituationen definieren, z.B. für Streckenfliegen, Wettkampf, Küsten-Soaring, komplexe Luftraumstrukturen usw. Der eigenen Kreativität und Spielfreude sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

Zum Bearbeiten einer einzelnen Bildschirmseite wählt man im Menü >Einstellungen >Bildschirmseiten >Editieren mit >auf / >ab und die gewünschte Bildschirmseite aus dem aktuell geladenen Bildschirmseiten-Setup aus. Mit >OK gelangt man direkt in den Editiermodus für die ausgewählte Bildschirmseite.

Das SKYTRAXX 3.0 zeigt die Informationen auf den einzelnen Bildschirmseiten in sog. Widgets (Anzeigeelemente) an, z.B. Höhe über Grund, aktuellen Steig- oder Sinkwert, Flugzeit sowie Karteninformationen wie Topographie oder Flugroute.

Die ab Werk voreingestellten Bildschirmseiten-Profile lassen sich beliebig verändern und erweitern. Ebenso kann man ganz eigene Bildschirmseiten konfigurieren und sie entweder den vorhandenen Profilen hinzufügen oder eigene Profile (eine oder mehrere zusammengehörige Bildschirmseiten) erstellen.

Für die Kartenanzeige lassen sich die einzelnen Informationen auf der angezeigten Karte ein- und ausschalten.

Näheres hierzu findest sich im bei Karten >