Das SKYTRAXX 3.0 erfasst alle für den Flug relevanten Informationen über hochpräzise Sensoren und ein GPS-System. Ausgeklügelte Software-Module werten diese aus und stellen sie auf dem Bildschirm in konfigurierbaren Anzeigefeldern und auf Karten dar. Die Steig- und Sinkgeschwindigkeit gibt das Gerät zusätzlich über akustische Signale („Vario-piepsen“) aus.

Zur besseren Übersicht und Lesbarkeit lassen sich die optischen Anzeigen auf mehrere Bildschirmseiten aufteilen (blättern zwischen den Bildschirmseiten mit >OK).

Die Helligkeit der Anzeige passt sich automatisch dem Umgebungslicht an. Alternativ dazu kann man die im Modus Erweitertes Menü auf einen festen Wert einstellen.

Die Standardkonfiguration (Werkseinstellung) deckt einen weiten Bereich der Flugpraxis ab. Im Modus Einfaches Menü ist sie vor versehentlichem Löschen oder Verändern geschützt. Im Modus Erweitertes Menü kann man die Bildschirmanzeigen beliebig verändern und erweitern. Näheres dazu finden Sie im Kapitel Bildschirmseiten.

In der Voreinstellung ist auf den dargestellten Karten immer der Kurs oben, d.h. das Positionssymbol zeigt auf der Karte fix nach oben, Karte und Trackspur bewegen sich entsprechend der aktuellen Flugrichtung.

Das Gerät wählt in der Voreinstellung die jeweils für die aktuelle Position optimale Karte automatisch aus dem internen Kartenverzeichnis aus und wechselt sie bei Bedarf ebenfalls automatisch.

Den Maßstab der aktuell angezeigten Karte verändert man mit den >auf / >ab -Tasten.

ueber der pfalz 02

Durch >Menü >Gerätestatus bekommt man jederzeit die aktuelle Geo-Position (GPS-Koordinaten) angezeigt. Dies kann im Falle einer Baumlandung oder eines Unfalls sehr hilfreich sein. Es ist die einfachste und schnellste Möglichkeit, seine Position zu bestimmen.

  • Das Gerät ist auch nach einer eventuell problematischen Landung meist im unmittelbaren Blickfeld und auch mit Handschuhen gut zu bedienen.

shot6