Auspacken und losfliegen

Das SKYTRAXX 3.0 ist ab Werk sofort betriebsbereit. Allenfalls sollte man vor dem ersten Flug den Akku laden. Nähere Informationen siehe Schnelleinstieg.

Für technikverliebte Pilotinnen und Piloten bietet das SKYTRAXX 3.0 darüber hinaus eine sehr große Fülle an individuellen Konfigurationsmöglichkeiten.

 

Neue Echtzeit Variometer Technologie

Für Benutzer des SKYTRAXX 2.0 oder anderer Fluginstumente mag die schnelle Reaktion des Echtzeit-Varios zunächst überraschen. Schon nach kurzer Zeit wird man aber die großen Vorteile der neuen Vario-Technologie des SKYTRAXX 3.0 schätzen lernen und zum optimierten Zentrieren von Thermik nutzen können.  
Nähere Infos dazu gibt es im Kapitel Funktion des Variometers.

 

Variometer-Einstellungen

Wir haben die Vario-Parameter ab Werk so eingestellt, wie sie sich bei unseren Testflügen am besten bewährt haben. Nähere Informationen zu den individuellen Einstellmöglichkeiten finden sich im Kapitel Variometer.

 

Bildschirmseiten

Für unterschiedliche Flugsituationen oder für die Lesbarkeit z.B. bei Weitsichtigkeit kann es hilfreich sein, Bildschirmseiten individuell zu konfigurieren. So ist z.B. in manchen Fluggebieten eine ständige Übersicht über die Lufträume wichtiger, als die Information über den GPS-Empfang oder die restliche Akku-Laufzeit.

Entsprechend kann man sich verschiedene Setups (eine oder beliebig viele zusammen gehörige Bildschirmseiten) definieren, die man am besten unter sinnvollen Namen abspeichert, wie z.B. „XC“, „Soaring“, „Flachlandfliegen“ usw. Der Phantasie und der Spielfreude bei der Konfiguration sind keine Grenzen gesetzt!

Diese Setups ruft man dann mit >Menu >Bildschirmseiten >Laden auf und wählt das gewünschte Setup mit den >auf / >ab -Tasten und >OK aus.

  • Bei der individuellen Konfiguration von Bildschirmseiten (siehe Erweitertes Menü >Einstellungen >Bildschirmseiten) empfehlen wir, die bereits ab Werk voreingestellten Setups nicht zu überschreiben. Der Speicherplatz auf dem Gerät ist nahezu unbegrenzt, so dass man fast beliebig viele Sammlungen von Bildschirmseiten definieren und abspeichern kann.

 

Piloten Profile und Flugdaten

Wer elektronische Flugbücher nutzt oder seinen Flug bei einem Online-Contest hochladen möchte, kann die persönlichen Daten Pilotenname, Gleitschirm-Typ, Comp-ID und CIVL-ID (falls vorhanden) automatisch in der Flugdaten-Datei (IGC-Datei) speichern. Dies erspart nach dm Auslesen des SKYTRAXX das erneute Eingeben der persönlichen Daten in den entsprechenden Programmen. Start- und Landeplatz (weltweit) übernimmt das SKYTRAXX automatisch aus der internen Datenbank. Siehe dazu Piloten Profile.

pfalz resie angebot 002a